»Unsere Türkentauben« 2003

Im Winter 2002/2003 fütterten wir auf der Fensterbrüstung, zusammen mit den Meisen, ein Türkentaubenpaar. Es fiel uns durch die große Zutraulichkeit auf. Türkentauben sind eine kleine Taubenart, die sich erst in den vierziger Jahren des vorigen Jahrhunderts von Südosteuropa nach Deutschland und England recht schnell verbreitete. Die Türkentaube hat sich, ähnlich den Störchen, überall den Menschen angeschlossen.

In den ersten Maitagen 2003 beobachteten wir, wie eine dieser Türkentauben in der Fensterbrüstung eines runden Giebelfensters Nistmaterial zusammentrug. Sie baute tatsächlich ein primitives, unordentliches Nest und das in Südwestrichtung, dem Wind und dem Wetter voll ausgesetzt.

Wir wollten es zunächst nicht glauben. Tatsächlich, am 7. Mai wurde das erste Ei gelegt. Das zweite Ei folgte am 10. Mai. Türkentauben legen wie alle anderen Tauben zwei Eier und brüten auch mehrmals im Jahr. Am 27. Mai schlüpfte ein Junges. Von der normalen Brutzeit ausgehend, entstammte es wohl dem zweiten Ei. Das erste Ei verblieb weiterhin im Nest, ohne dass ein weiteres Küken schlüpfte. Das einzige Junge wurde schnell größer und größer. Nach 5 Tagen lag es zu unserem Erstaunen in der Nacht bereits alleine im Nest. Dann sahen wir, dass es von Tag zu Tag kräftiger und selbstständiger wurde. Am 8. Juni wurde ein neues Ei zu dem alten dazu gelegt. Vollkommen überraschend war das Junge am Morgen des 10. Juni aus dem Nest verschwunden. Nur 14 Tage Nestlingszeit?! Die schlauen Bücher berichten dagegen von 17 bis 18 Tagen. Da waren wir doch etwas besorgt.

Das glückliche Ende der Geschichte: Einige Stunden später saß die junge Türkentaube bei uns im offenen Wohnzimmerfenster. Nach einer viertel Stunde bedankte sie sich dann mit einem kleinen Klecks für unsere Gastfreundschaft und flog munter und gekonnt davon. Nun ja, als verwöhntes Einzelkind geht die Entwicklung wohl schneller.

Hier ist diese Geschichte in Bildern festgehalten:

05.05.2003 13:25

5. Mai 2003:
Noch sitzt die Taube alleine in ihrem Nest.
Zwei Tage später legte sie das erste Ei.

10.05.2003 13:04

10. Mai 2003:
Gegen Mittag wird das zweite Ei gelegt.

27.05.2003 18:21

27. Mai 2003:
Ein Junges ist geschlüpft und wird gehudert.

27.05.2003 18:52

27. Mai 2003:
Das zweite Ei ist noch nicht ausgebrütet.

29.05.2003 10:15

29. Mai 2003:
Das zwei Tage alte Junge wird gefüttert.

29.05.2003 20:36

29. Mai 2003:
Das Junge liegt bereits frei und ...

29.05.2003 20:40

29. Mai 2003:
... das zweite Ei wird noch bebrütet.

30.05.2003 09:43

30. Mai 2003:
Heute ist das Junge schon drei Tage alt.

31.05.2003 10:05

31. Mai 2003:
Vierter Tag, das Junge schläft noch sehr viel, ...

31.05.2003 18:27

31. Mai 2003:
... das zweite Ei wird nicht regelmäßig bebrütet.

01.06.2003 18:17

1. Juni 2003:
Das fünf Tage alte Junge wird beschützt und ...

01.06.2003 18:18

1. Juni 2003:
... hächelt zur Kühlung in der Sonne.

04.06.2003 14:57

4. Juni 2003:
Achter Tag, ...

04.06.2003 18:59

4. Juni 2003:
... langsam bildet sich ein richtiges Federkleid.

06.06.2003 08:53

6. Juni 2003:
Jetzt ist das Junge schon zehn Tage alt.

07.06.2003 10:28

7. Juni 2003:
Elfter Tag, ...

07.06.2003 13:50

7. Juni 2003:
... das Junge wird immer munterer.

08.06.2003 12:10

8. Juni 2003:
Am zwölften Tag wird ein neues Ei gelegt ...

08.06.2003 19:45

8. Juni 2003:
... bebrütet wird es jedoch nur unregelmäßig.

10.06.2003 10:16

10. Juni 2003:
Ein prächtiger Jungvogel,
nur vierzehn Tage alt und schon flügge!
Abschiedsbesuch im Wohnzimmerfenster.

Bilder durch anklicken einzeln vergrößern.

zurück 
 1 
 weiter
zurück zum Seitenanfang    Seite 02    Seite 03    Seite 04    Seite 05    Seite 06    Seite 07    Seite 08    Seite 09    Seite 10